Bremsprüfstände

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6
  • Variationen bei: AnzeigeAnzeige
Art. Nr.: RP-C-BPSR-20-700-3-0-0-00-V Bremsprüfstand PKW Rolle 700mm, 2.7t, 3kW, Ausfahrhilfe: nein, Allrad: optional, Anzeige: Analog/PC
Ab Bestellung lieferbar in ca. 5 Tagen.
Bremsprüfstand PKW Rolle 700mm, 2.7t, 3-4kW,...
  • Variationen bei: AnzeigeAnzeige
Art. Nr.: RP-C-BPSR-22-700-3-1-A-00-V Bremsprüfstand PKW Rolle 700mm, 2.7t, 3-4kW, Ausfahrhilfe: ja, Allrad: ja, Anzeige: Analog/PC
Ab Bestellung lieferbar in ca. 5 Tagen.
Bremsprüfstand PKW, Transport, Anhänger Rolle 850mm,...
  • Variationen bei: AnzeigeAnzeige
Art. Nr.: RP-C-BPSR-32-850-4-1-0-00-V Bremsprüfstand PKW, Transport, Anhänger Rolle 850mm, 3.5t, 4kW, Ausfahrhilfe: ja, Allrad: ja, Anzeige: Analog/PC
Ab Bestellung lieferbar in ca. 5 Tagen.

Professionelle Bremsprüfstände von RP-Tools

Wie alle Teile an Kraftfahrzeugen, so müssen auch die Bremsen sowie die Bremsanlagen von Zeit zu Zeit überprüft werden. Mögliche Schwachstellen, Verschleiß oder Defekte können andernfalls nicht rechtzeitig entdeckt werden und unter Umständen zu gefährlichen Unfällen führen. Um sowohl die Betriebsbremse als auch die Feststellbremse zuverlässig überprüfen zu können, finden Sie im Online-Shop von RP-Tools spezielle Bremsprüfstände. Diese entsprechen selbstverständlich den aktuell gültigen EU-Richtlinien und ermöglichen die genaue Einhaltung der vorgeschriebenen Werte und Beschaffenheiten.

Unterschiedliche Bremsprüfstände unter der Lupe

Fahrzeuge, die den europäischen Vorgaben entsprechen sollen, müssen im Rahmen der Hauptuntersuchung regelmäßig auf die Bremswirkung ihrer Bremsanlagen kontrolliert werden. Zu den zugelassenen Hilfsmitteln und Untersuchungsverfahren zählen hier vor allem sogenannte Platten- und Rollenbremsprüfstände, wobei sich die Zulässigkeit von Plattenbremsprüfständen nicht auf alle EU-Länder erstreckt. Zudem weisen Rollenbremsprüfstände zusätzliche Vorteile auf, die die Plattenbremsprüfstände immer weiter aus Werkstätten und Prüfstellen vertreiben.

Rollenbremsprüfanlage - der bessere Bremsprüfstand?

Der größte Vorteil von Rollenbremsprüfanlagen gegenüber Plattenbremsprüfanlagen liegt in der unterschiedlichen Funktionsweise. Während der Überprüfung auf einem Plattenbremsprüfstand muss sich das zu untersuchende Fahrzeug in Bewegung befinden und genau auf den fest installierten Platten der Bremsprüfanlage zum Stehen gebracht werden. Diese Vorgehensweise bringt viele Nachteile mit sich. So müssen Fahrzeuge zum Beispiel für Wiederholungen des Bremstests immer wieder neu aufgefahren werden.

Rollenbremsprüfstände hingegen ermöglichen die Überprüfung der Bremsanlagen bei stehendem Fahrzeug. Die im Boden der Prüfhalle oder Werkstatt verbauten Rollen der Prüfanlage testen und bewegen immer die zwei Räder einer Achse. Diese Methodik ermöglicht die Simulation von beliebig langen Straßen, was auch die Ergebnisse der Überprüfung positiv beeinflusst. Bremstests können an dieser Anlage beliebig oft wiederholt werden, ohne die Ausgangssituation verändern zu müssen. Zudem bilden die Testergebnisse die tatsächliche Bremswirkung genauer ab.

Vorgehensweise beim Bremsen prüfen

Die Funktionsweise eines Rollenbremsprüfstandes ist ein gut durchdachter und genau auf die spezifischen Bedürfnisse einer Hauptuntersuchung abgestimmter Testablauf. Die Bremsprüfstände bestehen in der Regel aus zwei nebeneinander liegenden Rollenpaaren, den Antriebsrollen, die jeweils ein Rad einer Achse aufnehmen. Zusätzliche Tastrollen zwischen den Antriebsrollen sorgen für einen geregelten Motorstart des antreibenden Elektromotors. So kann ein Starten des Bremsenprüfstands ohne richtig aufliegende Räder verhindert werden.

Ist das zu beurteilende Kfz vollständig und richtig auf die Prüfanlage aufgefahren, setzen die Antriebsrollen die Räder der zu testenden Achse in Bewegung. Eine im Fahrzeug befindliche Person kann nun auf ein Signal hin die Bremsen betätigen. Die durch das Bremsen erzeugte Bremskraft der Räder erzeugt nun an den Antriebsrollen ein Rückstellmoment, dessen Kraft wiederum an den Elektromotor des Bremsprüfstands übertragen wird. Um diese Energie weiter zur Messung nutzen zu können, ist der Motor beweglich gelagert. Durch das Bremsmoment wird er gedreht. Diese spezifische Bewegung kann nun als Kraftimpuls von einem Messhebel am Messelement der Rollenbremsprüfanlage aufgenommen und in ein elektrisches Signal umgewandelt werden. Das elektrische Signal kann nun einfach an die zugehörige Anzeige des Bremsenprüfstands weitergeleitet und analog oder digital ausgegeben werden.

Bremsprüfstände jetzt einfach online bestellen

Da der Rollenbremsprüfstand zu den statischen Prüfverfahren zählt, werden hier Fahrgeschwindigkeiten von 2,5 bis 7 km/h simuliert. Das Verfahren ermöglicht darüber hinaus eine Überprüfung der Bremskraft bis hin zum Blockierpunkt, aber auch Zwischenwerte können problemlos genommen und ausgewertet werden. So lassen sich Unregelmäßigkeiten, die auf Schwachstellen, deformierte Bremsscheiben oder Ähnliches schließen lassen, leichter erkennen.

Der Online-Shop von RP-Tools bietet Ihnen neben hochwertigen Bremsprüfständen eine umfassende Auswahl an weiteren Geräten und Maschinen für Ihre Werkstatt oder Prüfstelle. Darüber hinaus ergänzen wir unser Sortiment mit Verbrauchs- und Verschleißmaterial für nahezu jede Anforderung. Kontaktieren Sie uns per Mail, Telefon oder Chat, wenn Sie Fragen zu unserem Sortiment, Anmerkungen oder Hinweise haben. Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite.