In dieser Suche werden keine Ersatzteile ausgegeben. Wenn Sie Ersatzteile suchen klicken Sie hier
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5
Art. Nr.: RP-ZX-BS4200

Batterieladegerät Batterielader 12/24 V, Starthilfe 400 A 12/24 V Booster Ladegerät

Stk.
Sofort verfügbar. Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Art. Nr.: RP-ZX-BS6200

Batterieladegerät Batterielader 12/24V Starthilfe 570A 12V 24V Booster Ladegerät

Stk.
Sofort verfügbar. Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Art. Nr.: RP-G-85074

Batterielader V 421 C

Stk.
Knapper Lagerbestand. Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Art. Nr.: RP-BG-9613

12V Starthilfegerät / Booster, 840 A

Stk.
Ab Bestellung lieferbar in ca. 5 Tagen. Lieferzeit: 7 - 8 Werktage
Art. Nr.: RP-B-100526

Highway Power 1400 12 V

Stk.
Knapper Lagerbestand. Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Batterielade- und Startgeräte

Über ein Drittel der Autopannen hängen laut ADAC mit der Autobatterie oder der Fahrzeugelektronik zusammen.

Die Startserbatterie liefert bei Starten und Anlassen des Motors den Strom für den elektrischen Impuls für den Anlasser.
Neben dem Strom für den Anlasser liefert die Autobatterie auch den Strom für Licht, Scheibenheizung, das Autoradio und andere elektronische Teile am Fahrzeug, wenn der Motor nicht läuft oder das Fahrzeug sich im Leerlauf befindet bzw. wenn der Generator nicht ausreichend Strom für die elektronischen Teile im Auto liefert. Zudem dient die Starterbatterie zum Schutz vor Überspannung im Bordnetz.

Starterbatterien müssen beim Anlassen des Fahrzeugs vor allem hohe Leistungen über einen kurzen Zeitraum hinweg erbringen.

Die größte Belastung für eine Starter-Batterie ist der Kaltstart eines KFZ. Dies hat drei Gründe:
  • Da das Öl im Motor aufgrund der geringen Temperatur zäh ist, sind die mechanischen Widerstandkräfte groß. Dies hat zur Folge, dass der Starter mehr Energie braucht, um den Motor anzuwerfen. Die Batterie muss folglich mehr Strom liefern.
  • Gleichzeit ist die Batterieleistung bei kalten Temperaturen verringert. Die Batterie verliert bei Kälte an Ladespannung.
  • Zudem ist die Batterie bei Kälte nicht voll geladen. Das bedeutet, dass eine höhere Leistung bei gleichzeitigem Lesitungsabfall erbracht werden muss.
Im Winter haben daher alte und leistungsschwache Batterien Probleme, den Motor zum Laufen zu bringen und müssen erneuert werden.

KFZ-Batterien haben die Eigenschaft, sich selbst zu entladen. D.h. selbst wenn kein äußerer Stromkreislauf angeschlossen wird, entstehen durch metallische Elemente in der Bleilegierung dennoch innere Stromkreisläufe im Inneren der Batterie, die zu einer Entladung führen.

Im laufenden Betrieb des Motors wird die Starterbatterie in einem KFZ durch die überschüssige elektrische Energie des Motors wieder aufgeladen. Daher ist das Fahren längerer Strecken für eine Autobatterie besser, als wenn oft kurze Strecken gefahren werden.

Bei einer KFZ Starterbatterie handelt es sich um einen Akkumulator (Akku), präziser: um einen Bleiakku, da eine KFZ-Batterie aus Blei und Säure besteht.

Eine gute Wartung verlängert die Lebensdauer der Batterie:
Eine Autobatterie sollte regelmäßig auf ihren Flüssigkeitsgehalt hin überprüft werden. Im Bedarfsfall muss die Flüssigkeit nachgefüllt werden. Es darf nur destilliertes Wasser in die Batterie eingefüllt werden. Zudem sollte eine Autobatterie nie komplett leer laufen.

Eine Autobatterie kann mit einem entsprechenden Batterieladegerät wieder aufgeladen werden.

Ein Batterietester kann den Spannungsstatus einer Batterie ermitteln.
4.68 / 5.00 of 44 rp-tools.at customer reviews | Trusted Shops