(2)

Reifenventile Gummiventile PKW Snap-In TR412, TR413, TR414, TR418 L: 33-61,5 mm, VLD: 11,3 mm (100 Stk.) - Made in EU

Unser Preis :

ab € 17,99

(Netto: € 14,99)
  • (inkl. 20% USt., zzgl. Versand (Paketdienst))
  • UVP des Herstellers: € 22,99
sofort verfügbar Lieferzeit:
+ -
Wird geladen ...
VAR
    • Ausführung
    • Größe
    • Ventilloch Durchmesser (mm)
    • Zustand

      Qualitäts-Reifenventile für den sofortigen Einsatz bei PKW, LKW, Transportern, Motorrädern

      Unsere Reifenventile werden nach höchsten Qualitätsanforderungen entwickelt und eignen sich für nahezu alle Felgentypen. Die Reifenventile der neuen Generation erreichen durch ihre genaue Passform einen optimalen und festen Sitz in der Felge.

      Für die einfache, schnelle und beschädigungsfreie Montage werden die Gummiventile mit einer Silikonschicht überzogen. Die spezielle Formgebung der Reifenventile bietet Ihnen eine breite Abdeckung aller am Markt befindlichen Räder mit jeweils nur einer Ventilserie.

      Qualität

      Durch den Einsatz von hochwertigen Materialien wie EPMD sind unsere Ventile resistenter gegen Hitze, Kälte, Ozon und andere Einflüsse wie Streusalz, Geschwindigkeit, usw.. Weiters wird eine exakte Paßgenauigkeit und fester Sitz garantiert.

      Allgemeine Informationen bezüglich Reifenventile

      Achten Sie beim Kauf von Fahrzeugzubehör auf hohe Qualität. Minderwertige Reifenventile können sich beispielsweise während der Fahrt lösen oder durch Druckverlust schwerwiegende Unfallschäden verursachen. Als Dienstleister oder Wiederverkäufer ist es Ihre Pflicht, ordentlich getestete und gesetzeskonforme Materialien zu verwenden.

      Wichtig

      Ersetzen Sie bei jedem Reifenwechsel das Ventil!

      Punkte die man beachten sollte
      • Aus sicherheitstechnischer Sicht ist ein Wechsel bei jedem Reifenwechsel empfehlenswert.
      • Steinschlag oder Bordsteinkontakt beschädigen das Ventil.
      • Hohe Geschwindigkeiten von ca. 200 km/h in Kombination mit großen Rädern ab etwa 16 Zoll verursachen durch die Rotation hohe Fliehkräfte von über 9kg auf das Reifenventil
      • Durch defekte Ventilkappen oder bei Kontrollen bzw. beim Aufpumpen der Räder kann Schmutz, Wasser oder Streusalz eindringen, welches Korrosion verursacht.
      • Der Gummi des Reifenventils wird trotz Einsatz von hochwertigen Materialien bei Einwirkung von Ozon, Wärme (Strahlungshitze der Bremse) und Kälte spröde.

      Reifenventile laufen ab!

      Reifenventile bestehen aus Gummi und unterliegen wie jedes Material einer natürlichen Alterung. Hier gilt die Regel: je älter desto härter und fester wird das Material. Außerdem geht ein Teil der Elastizität verloren. Vorsicht bei zu günstigen Reifenventilen - Diese sind häufig überaltert und nicht mehr sicher.

      Wie sind Reifenventile zu lagern?
      1. Ventile sachgerecht lagern, das heißt kühl, vor Sonnenlicht und Ozon geschützt, nicht im gleichen Raum mit elektrischen Geräten (Kompressoren) oder Chemikalien.
      2. Arbeiten Sie mit dem First in - First out Prinzip und vermeiden Sie auf Vorrat zu kaufen.

      Ventilkappen kontrollieren

      Leider wird immer wieder beobachtet, dass Fahrzeuge mit beschädigten oder ohne Ventilkappen unterwegs sind. Dies stellt ein hohes Sicherheitsrisiko für den Fahrer und dem Verkehr dar. Das Ventil im inneren ist hierdurch schutzlos allen äußeren Einflüssen ausgesetzt und führt zu frühzeitigen Defekten.

      Ein Unfall, hervorgerufen durch veraltete oder defekte Ventile, kann zudem von der Versicherung abgelehnt werden und zu sehr hohen Kosten führen.

      Achten Sie bei den Abschluss- oder Kontrollarbeiten immer darauf, dass bei jedem Reifenventil eine Ventilkappe vorhanden ist. Überzeugen Sie sich von dem einwandfreien Zustand und ob diese auch ordentlich befestigt wurde.

      Wie entferne ich das alte Ventil?
      • Altes Reifenventil mit einem geeigneten Schneidewerkzeug an der Innenseite abziehen. Achten Sie darauf die Felge nicht zu beschädigen.
      • Entfernen Sie das äußere Teilstück durch rausziehen.
      Wie montiere Ich das neue Ventil?

      Reifenventile sind Sicherheitsbauteile. Fehlerfreie Montage ist eine Grundvoraussetzung für die sichere Funktion des Snap-In Ventils. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass eine große Anzahl von Gummiventilen schon bei der Montage angerissen und damit schon vorher beschädigt wird.

      Geeignete Montagewerkzeuge sind eine Voraussetzung für die beschädigungsfreie Ventilmontage. Bei RP-TOOLS finden Sie eine große Auswahl an geeigneten Montagewerkzeugen.

      • Ist Korrosion an der Ventilöffnung der Dichtpunkte am Felgenhorn oder sind andere Beschädigungen vorhanden, muss die Felge fachgerecht repariert oder ausgetauscht werden.
      • Von einer weiteren Montage ist aus Sicherheitsgründen abzuraten.
      • Nachdem das alte Reifenventil korrekt entfernt wurde, ist die Montagestelle gründlich von Staub und Schmutz zu befreien und entsprechend zu reinigen.
      • Überprüfen Sie ob das Reifenventil zu der Felge bzw. dem Ventilloch passt.
      • Schmieren - Reifenventil vor Einbau mit Montagepaste oder ähnlichen geeigneten Gleitmitteln einstreichen.
      • Ventil mit wenig Kraftaufwand von Hand in die Ventilöffnung schieben und mit dem Einziehhebel vorsichtig montieren.
      • Achten Sie darauf, dass Sie ohne Winkelversatz einziehen, mit axialer Richtung zum Felgenloch und nicht verkantet.
      • Schräges Einziehen erhöht deutlich die Beanspruchung und damit die Verletzungsgefahr des Ventils.
      • Auf korrekten Ventilsitz in der Felge achten! In Einzelfällen, bei ungünstiger Felgengeometrie, kann es notwendig sein durch leichtes Drehen einen korrekten Ventilsitz zu erreichen.
      Richtige Reifenmontage
      1. Reinigen Sie zuerst die Felge und tragen Sie die Montagepaste im Hump-Bereich der Felge auf.
      2. Auch beide Wülste des Reifens innen und außen mit der Montagepaste einstreichen.
      3. Spannen Sie die Felge auf die Montiermaschine (achten Sie drauf, dass der Montagekopf gegenüber dem Ventil liegt, also um 180° versetzt)
      4. Schieben Sie den unteren Wulst des Reifens teilweise über das Felgenhorn. Der Abstand zwischen dem Ventil und dem Traktionspunkt von ca. 10 cm sollte nicht unterschritten werden.
      5. Justieren Sie den Montagekopf am Felgenhorn und montieren Sie den unteren Reifenwulst auf die Felge.
      6. Ziehen Sie anschließend den oberen Reifenwulst auf.
      7. Nehmen Sie das Komplettrad vom Reifenmontiergerät und erhöhen Sie schrittweise den Reifendruck ohne Ventileinsatz auf max. 3 bar (Springdruck - bis die Reifenwülste gleichmäßig über die Sicherheitsschulter rutschen).
      8. Schrauben Sie den Ventileinsatz ein und füllen Sie den Reifen mit dem vorgeschriebenen Reifendruck auf.
      9. Setzen Sie die Ventilkappen auf und wuchten Sie den Reifen aus.

      Technische Daten

      Ausführung

      Standard Snap-In

      Druck: Arbeitsdruck (bar/psi)

      Felgentyp

      Leichtmetallfelgen

      Geschwindigkeit max. (km/h)

      250

      Material

      EPDM

      Maße: Ventilloch Durchmesser (mm)

      11,3 + 0,4

      Reifenart

      Schlauchlos

      Verwendung

      PKW, PKW, Motorrad

      Zustand

      Montiert

      • 2
      • 4 Sterne
        0
      • 3 Sterne
        0
      • 2 Sterne
        0
      • 1 Stern
        0



      Durchschnittliche Artikelbewertung:
      (es liegen 2 Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      Seite 1 von 1
      Bewertungen sortieren nach
      Hannes B, 05.05.2017

      Alles super funktioniert

      Gut und günstig
      Andreas V, 12.04.2017

      Sehr Gut

      optisch gut verarbeitet, Preis-Leistung passt gut, sehr schneller Versand, ausführliche Artikelbeschreibung +++